DWA-M 513-3 - Umgang mit Sedimenten und Baggergut bei Gewässerunterhaltung und Gewässerausbau - Teil 3: Entsedimentierung und Räumung von Seen, Stauanlagen und Speicherbecken - Entwurf Oktober 2023

€60.50*

product variant

Product number: M 513 T3 GD PDF-23
An zahlreichen Seen, Stauanlagen und Speicherbecken einschließlich Hochwasser- und Regenrückhaltebecken sind trotz regelmäßigen Sedimenteintrags über lange Zeit keine Entschlammungsmaßnahmen mehr durchgeführt worden. Gleichzeitig steigen im Fall einer Entsorgung von Baggergut die spezifischen Kosten derzeit weiter an. Eine fortschreitende Verlandung schränkt wiederum die Funktion von Seen, Stauanlagen und Hochwasserrückhaltebecken immer weiter ein.

Mit dem Merkblatt DWA-M 513-1 „Umgang mit Sedimenten und Baggergut bei Gewässerunterhaltung und Gewässerausbau – Teil 1: Handlungsempfehlungen und Untersuchungsprogramm“ liegt bereits eine gute Grundlage zum generellen Umgang mit Sediment und Baggergut vor. Das Merkblatt DWA-M 513-3 konkretisiert diese Grundlage für die Maßnahmenplanung und -durchführung ausdrücklich an Staugewässern. Es wurde verfasst, um Gewässerverantwortlichen verträgliche Wege zur Lösung von Sedimentationsproblemen praxisgerecht aufzuzeigen. Es behandelt den rechtlichen Rahmen, ökologische Randbedingungen, das Finden wirtschaftlich vorteilhafter Lösungswege und Hinweise für eine effiziente Umsetzung. Den für die Gewässerunterhaltung Verantwortlichen wird somit ein Werkzeug für die nachhaltige und langfristige Sicherung der anvertrauten Seen, Staugewässer und Speicherbecken an die Hand gegeben.
Ausgabe: Oktober 2023
Format: A4
Gruppe: Wasserbau und Wasserkraft
ISBN: 978-3-96862-613-0
Kategorie: Merkblätter
Seitenzahl: 38
Sprache: Deutsch
Verlag: DWA

Products related to this item

DWA-M 605 - Wirkung, Bemessung und Betrieb von Vorsperren zur Verminderung von Stoffeinträgen in Talsperren - August 2005; Stand: korrigierte Fassung Juni 2007; fachlich auf Aktualität geprüft 2015
Neben Vorgaben für die Bemessung von Vorsperren gibt das Merkblatt Hinweise, die Wirkung der bestehenden Vorsperren bezüglich der verschiedenen Schwerpunkte der Wasserbeschaffenheit zu ermitteln und diese im Bedarfsfall durch technische Maßnahmen zu verbessern. Es bietet eine Hilfe für die Bemessung und für den Betrieb von Vorsperren unter dem Aspekt der Optimierung ihrer Wirkung zur Verbesserung der Wasserbeschaffenheit der Talsperrenzuflüsse.

€39.00*
DWA-M 525 - Sedimentmanagement in Fließgewässern - Grundlagen, Methoden, Fallbeispiele - November 2012; fachlich auf Aktualität geprüft 2016
Das Merkblatt beschreibt die unterschiedlichen Methoden und Vorgehensweisen des Sedimentmanagements und bewertet sie bezüglich ihrer Eignung und Wirksamkeit. Dabei wird auf die rechtlichen Rahmenbedingungen Bezug genommen und der Praxisbezug durch aussagekräftige Fallbeispielen aus der Sedimentbewirtschaftung in Deutschland, Österreich, Schweiz und Niederlanden hergestellt.

€110.00*
DWA-M 513-2 - Umgang mit Sedimenten und Baggergut bei Gewässerunterhaltung und Gewässerausbau - Teil 2: Fallbeispiele - Entwurf Oktober 2023
Das Merkblatt befasst sich mit dem Umgang mit Sedimenten und Baggergut aus Gewässerunterhaltung und Gewässerausbau im Binnenland bis zur Küstenlinie und gilt für alle oberirdischen Binnengewässer.

€105.00*
DWA-M 575 -Sedimentdurchgängigkeit an Querbauwerken - November 2023
Das Merkblatt enthält Hinweise zu Planung und Durchführung von Maßnahmen, um die Sedimentdurchgängigkeit an Querbauwerken zu verbessern.

€90.00*
DWA-M 513-1 - Umgang mit Sedimenten und Baggergut bei Gewässerunterhaltung und Gewässerausbau - Teil 1: Handlungsempfehlungen und Untersuchungsprogramm - November 2019
Das Merkblatt orientiert sich an der artverwandten „Handlungsanweisung für den Umgang mit Baggergut im Binnenland“ der Bundesbehörden und stellt außerhalb der Bundeswasserstraßen die übergreifende Orientierung bei der Maßnahmenauswahl, -vorbereitung und -durchführung dar. Mit Aussagen zu rechtlichen Grundlagen, ökologischen Randbedingungen, wirtschaftlichen Kriterien, technischen Verfahrenswegen und empfohlenen Verfahrensabläufen, beschreibt es Prioritäten und Grenzen für zu- oder unzulässige Methoden und Verbringungswege.

€63.50*